und noch ein Erguss meiner absurden Gedanken...

Es gibt Momente im Leben, die wünsche ich niemandem und deswegen sollte ich froh sein, dass sie mir Gesellschaft leisten und nicht dir. Doch warum tut es dann so weh? Weswegen bringt es mich zum Weinen, mein Herz zum Stehen? Ist es das, was dieses Gefühl macht? Dann nimm es mir weg, zerstör meinen Traum und nimm mir die Hoffnung auf einen Lichtblick, denn dieses Gefühl wird niemals gehen. Es ist ein Fleck, der mein Spiegelbild schwarz färbt. Ein Fleck, der nicht wegwaschbar ist. Und er befleckt meine Gedanken. Gedanken von dir, die einen Schmerz hinterlassen, vergangene Erinnerungen, die ewig haften. Gedanken von dir.

28.3.07 21:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de